Partikelschnitt-Aktenvernichter

Kreuz- bzw. Partikelschnitt-Aktenvernichter

Beim Zerkleinern von Papier gibt es betreffend der Bau- und Funktionsweise von Aktenvernichtern zwei Möglichkeiten:
  1. Beim Streifenschnitt trennen zwei gegenläufige und ineinandergreifende Wellen das Papier in ausschließlich längsgeschnittene Streifen.
  2. Den im Folgenden näher beschriebenen Partikel- bzw. Kreuzschnitt. Beim Partikelschnitt zerkleinern ebenfalls zwei Wellen die Dokumente, allerdings sorgen aus dem Mantel ragende Metallkanten und die besondere Anordnung der Schneidwerkzeuge für die Zerteilung der entstehenden Streifen in Partikel.
Der Aktenvernichter mit Partikelschnitt zerteilt demnach Dokumente längs – und quer. Ab der für Aktenvernichter geltenden Sicherheitsstufen nach DIN ist diese Form des Kreuzschnitts ab der Aktenvernichter-Sicherheitsstufe 4 gar vorgeschrieben. Der Partikelschnitt-Aktenvernichter erfüllt damit hohe Sicherheitsstandards und ist insbesondere auch für „geheimzuhaltendes Schriftgut“ zu empfehlen.

Sicherheit beim Partikelschnitt-Aktenvernichter

Aufgrund der wesentlich effizienteren Zerkleinerung durch den zusätzlichen Querschnitt des Schriftguts liegt der Aktenvernichter mit Partikelschnitt in puncto Datenschutz vor anderen Vertretern seiner Gattung. Die Sicherheitsstufen bei Aktenvernichtern spiegeln diesen Aspekt zusätzlich wieder. Der Kreuzschnitt findet ab der Sicherheitsstufe 4 ausnahmslos Anwendung. Er garantiert, dass die entstehenden Papierfragmente nicht Streifen für Streifen wieder aneinander gesetzt werden können, um so das ursprüngliche Dokument wieder herzustellen. Durch die vielen klein geschnittenen Fragmente (die Partikel) wird eine potentielle Rekonstruktion massiv erschwert.

Mögliche Nachteile beim Aktenvernichter mit Kreuz- bzw. Partikelschnitt

Die Anzahl an Papierseiten, die ein Papierschredder gleichzeitig zerkleinern kann, mag beim Partikelschnitt-Aktenvernichter geringer sein als beim Modell mit Streifenschnitt. Ferner ist letztgenannter häufig etwas leiser im Gebrauch. Das Betriebsgeräusch ist nicht selten durch den zusätzlichen Querschnitt höher.

Vorteile des Partikelschnitt-Aktenvernichters

Ein enormer Vorteil und stärkstes Argument für den Kauf eines Aktenvernichters mit Partikelschnitt ist der Sicherheitsaspekt. Wem Datenschutz ausgesprochen wichtig ist, oder wer zum Beispiel bei Bürounterlagen vor der Notwendigkeit steht diese Dokumente praktisch unwiederbringlich zu vernichten, der wählt zumeist einen Kreuzschnitt-Aktenvernichter. Zudem spricht für den Partikelschnitt auch die Tatsache, dass das Volumen des entsprechenden Schnittguts bedeutend kleiner ist, und damit die Entsorgung oft leichter fällt.
Unsere Empfehlung:
Der Testsieger

Meistgelesene Beiträge:

Aktenvernichter Tester

Über mich:

Datenschutz ist wichtig, und so habe ich vor Jahren beruflich erstmals den Aktenvernichter lieben gelernt. Für den Privathaushalt folgte bald ein Papierschredder vom Discounter, und dann das Vergnügen mit einigen weiteren Modellen. Mit dem 'Aktenvernichter Test' habe ich eigene Erfahrungen, Erkenntnisse und Testergebnisse gebündelt und ausgewertet, um Ihnen eine Hilfe bei möglichen Kaufentscheidungen zu bieten.